Hausberatung GmbH Neumünster vergleicht regionale Bauunternehmen. | AGB Neubauvermittlung
17685
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-17685,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-9.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Neubauvermittlung

1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeine Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB) finden Anwendung für die rechtlichen Beziehungen zwischen der Hausberatung GmbH, Westermööler Weg 2A, 25591 Ottenbüttel, (im Folgenden Hausberatung) und Interessenten, die die Dienstleistungen der Hausberatung nutzen (im Folgenden Interessenten).Der Interessent kann gemäß der AGB zu Punkt 5 und 6 folgende Leistungen in Anspruch nehmen:

1. Interessenten können über die Hausberatung ein projektiertes Neubauprojekt erwerben.
2. Interessenten können mit ihrem reservierten oder gekauften Grundstück zur Hausberatung kommen und über diese einen Neubau erwerben.

2. Vertraulichkeit/Weitergabeverbot

Die von der Hausberatung übersandten Angebote, Zeichnungen, Kostenaufstellungen und Informationen sind vertraulich und nur für den jeweiligen Empfänger bestimmt. Eine Weitergabe an Dritte ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Hausberatung untersagt. Durch die Weitergabe entsteht ein Schadenersatzanspruch der Hausberatung wegen unbefugter Weitergabe von Informationen. Auf Wunsch des Interessenten gegenüber der Hausberatung können sämtliche übersandte Unterlagen gegen eine Pauschale von 500,00€ in den Eigentum des Interessenten wechseln und diese dann weiter verwendet werden.

Verstößt der Interessent gegen diese Verpflichtung, wird die Hausberatung die oben genannte Pauschale gerichtlich geltend machen. Ein weitergehender Schadenersatzanspruch der Hausberatung wegen unbefugter Weitergabe von Informationen bleibt davon unberührt.

3. Angebote & Bauvertrag

Die Angebote der Hausberatung erfolgen freibleibend und unverbindlich. Die Annahme und Prüfung der Angebote und Bauverträge erfolgt durch die ausgewählte Baufirma. Die Angebote werden aufgrund der Kundenwünsche erstellt, eventuelle zusätzliche oder geplante Maßnahmen und die Realisierbarkeit der Planung können erst durch die Prüfung bei der Baufirma oder dem zuständigen Bauamt auferlegt oder nicht genehmigt werden. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wird von der Hausberatung nicht übernommen. Vertragspartner für den Interessenten ist die jeweilige Baufirma. Die Haftung für die inhaltliche Richtigkeit und/oder Vollständigkeit dieser Angaben wird nur für den Fall eines vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens übernommen.

Die Baufirmen tragen gemäß AGB die Verantwortung für sämtliche Inhalte der Angebote. Die Hausberatung gibt lediglich die vom Anbieter erhaltenen Informationen wieder, ohne diese auf ihre Richtigkeit zu überprüfen. Hausberatung übernimmt keine Haftung aufgrund vom Anbieter erstellten Inhalte. Insbesondere haftet die Hausberatung nicht für Marken- oder Urheberrechtsverletzungen oder sonstige Schutzrechtsverletzungen, die auf Informationen des Anbieters beruhen.

Hausberatung wirkt ausdrücklich nicht als Anbieter, sondern bietet lediglich ein Vergleichsservice der Anbieter, ihre Objekte und Dienstleistungen Interessierten präsentiert und gegenüber stellt.

4. Erhalt der Angebote

Hausberatung unterbreitet dem Interessenten passende Angebote zu seiner Anfrage, dabei stellt Hausberatung durch verschiedene Maßnahmen sicher, dass der Interessent schnellstmöglich annahmefähige Angebote von Anbietern erhält. Wie schnell dem Interessenten Angebote vorliegen, richtet sich allerdings nach der Komplexität des angefragten Objektes und nach der Bearbeitungszeit des jeweiligen Anbieters.

Der Interessent erhält laut AGB Angebote nur von Anbietern, die vorher durch die Hausberatung als Kooperationspartner geworben und geprüft wurden. Auf Grund der Größe des Anbieternetzwerkes kann Hausberatung jedoch nicht die Eignung jedes Anbieters im Einzelfall garantieren. Der Interessent muss daher die Eignung des Anbieters so prüfen, wie es auch bei einer Angebotseinholung ohne Hausberatung der Fall sein würde.

Nachdem der Interessent die Angebote erhalten hat, entscheidet er selbst, ob und von welchem Anbieter er das Angebot annimmt. Hausberatung ist hierbei weder als Vertragspartner beteiligt noch tritt sie als Vertreter oder Erfüllungsgehilfe der Vertragsparteien in Erscheinung.

5. Leistungen nach 1.1

Die Hausberatung erhält über Dritte Grundstücke, die mit einem Beispielneubau projektiert und durch eine vorausgewählte Baufirma online sowie im Kundenportfolio angeboten werden. Diese besichtigt, auf Wunsch, mit dem Interessenten das Grundstück und geht anschließend in die Grundrissplanung in einer persönlichen Beratung. Der Interessent hat in dieser Phase die Möglichkeit seine Wünsche mit in die Planung einfließen zu lassen. Die Hausberatung fragt dann ein individuelles Angebot für den Interessenten an. Sagt dieses Angebot dem Interessenten zu, so vermittelt die Hausberatung den Vertrag zwischen dem Interessenten und der vorausgewählten Baufirma, wodurch ein Provisionsanspruch für die Hausberatung bei der ausgewählten Baufirma anfällt. Im Anschluss steht die Hausberatung dem Interessenten kostenlos als Ansprechpartner für Fragen und zur Kontaktvermittlung zur Seite. Die Hausberatung übernimmt vom Interessenten keinerlei Aufgaben oder Pflichten zur Beschaffung von Grundstücksunterlagen oder jeglichen erforderlichen Unterlagen die von Ämtern oder Baufirmen angefordert werden.

6. Leistungen nach 1.2

Die Hausberatung plant ein Neubauprojekt auf Grundlage der Interessentenwünsche auf einem reservierten oder gekauften Grundstück des Interessenten. Auf Wunsch wird das Grundstück gemeinsam besichtigt. Mit den geplanten Grundrissen und Sonderwünschen fragt die Hausberatung Vergleichsangebote bei regionalen Baufirmen an. Wenn der Kunde sich für eine passende Baufirma entschieden hat, vermittelt die Hausberatung den Vertrag zwischen dem Interessenten und der vorausgewählten Baufirma, wodurch ein Provisionsanspruch für die Hausberatung bei der ausgewählten Baufirma anfällt. Im Anschluss steht die Hausberatung dem Interessenten kostenlos als Ansprechpartner für Fragen und zur Kontaktvermittlung zur Seite. Die Hausberatung übernimmt vom Interessenten keinerlei Aufgaben oder Pflichten zur Beschaffung von Grundstücksunterlagen oder jeglichen erforderlichen Unterlagen die von Ämtern oder Baufirmen angefordert werden.

7. Kosten & Provisionen

Die Beratung und der Vergleich durch die Hausberatung sind für den Interessenten kostenlos. Durch die Vermittlung des Vertrages mit dem Interessenten entsteht ein Provisionsanspruch zwischen der Hausberatung und der ausgewählten Baufirma.
Kommt ein Grundstück über dritte, auf dem eine Grundstücksprovision besteht, so ist diese direkt an den Grundstücksmakler zu entrichten, die Hausberatung hat keinerlei Ansprüche auf die im Exposé genannte Grundstücksprovision.

8. Gewährleistung und Leistungseinschränkungen

Hausberatung kann laut AGB nicht gewährleisten, dass für jede Anfrage eines Interessenten passende Anbieter gefunden und diese zu einer Abgabe entsprechender Angebote veranlasst werden können. Von Hausberatung wird weder das Zustandekommen eines Vertragsschlusses, noch die erfolgreiche Vertragsdurchführung geschuldet. Die Gewährleistung von Hausberatung ist diesbezüglich ausgeschlossen.

Für Pflichtverletzungen, die sich im Rahmen eines etwaigen zustande gekommenen Schuldverhältnisses zwischen Interessent und Anbieter ergeben, ist Hausberatung nicht verantwortlich.

Spezifische Grundstücksangaben werden durch die Hausberatung ungeprüft vom Grundstücksanbieter übernommen. Die Hausberatung kann für die Angaben keine Gewährleistung übernehmen.

9. Pflichten des Interessenten

Die Informationen, die der Interessent auf Anfrage vom Anbieter erhält, dürfen gemäß AGB nur zu eigenen Zwecken aufgrund eines konkreten Interesses am Erwerb eines Objekts oder der Inanspruchnahme einer Dienstleistung verwendet werden. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Bei Stellung einer Anfrage ist der Interessent verpflichtet, seine Kontaktdaten wahrheitsgemäß in das Antragsformular einzutragen.Der Service von Hausberatung kann von allen natürlichen Personen genutzt werden, die unbeschränkt geschäftsfähig sind. Natürlichen Personen, die nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben, ist dies nicht gestattet.

10. Datenschutz

Der Interessent erteilt Hausberatung die Erlaubnis, seine personenbezogenen Daten zu speichern und für die zur Erfüllung des Kundenauftrags erforderlichen Zwecke zu verarbeiten. Die Daten werden nur an die entsprechenden Anbieter weitergeleitet, die nach Einschätzung von Hausberatung die Wünsche der Interessenten optimal bedienen können. Hausberatung ist verpflichtet, die Daten sonstigen Dritten nicht zugänglich zu machen. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Im Übrigen wird auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die auf der Webseite von Hausberatung abrufbar ist.

11. Vorkenntnis

Liegt dem Interessenten bereits ein Angebot einer Baufirma vor, die auch durch die Hausberatung angeboten wurde, so ist dies der Hausberatung unverzüglich, spätestens innerhalb von 3 Kalendertagen mitzuteilen und auf Verlangen der Hausberatung zu belegen.

12. Nebenabreden

Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende, nach Abschluss des Vertrages getroffene Abreden zwischen Hausberatung und dem Auftraggeber entfalten nur Wirksamkeit, wenn sie durch Hausberatung in Textform (z.B. E-Mail) oder schriftlich bestätigt sind. Dies gilt auch für den Verzicht auf das Erfordernis der Text- bzw. Schriftform.

13. Haftungsbegrenzung

Hausberatung haftet gemäß AGB nach den gesetzlichen Bestimmungen uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen. Darüber hinaus haftet Hausberatung uneingeschränkt für Schäden, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften, wie z. B. dem Produkthaftungsgesetz, umfasst werden sowie im Fall der Übernahme von Garantien.

Für solche Schäden, die nicht von Absatz (1) erfasst werden und die durch einfache oder leichte Fahrlässigkeit verursacht werden, haftet Hausberatung, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung von Vertragspflichten betrifft, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Auftraggeber regelmäßig vertrauen darf (sogenannte Kardinalpflichten). Darüber beschränkt sich die Haftung von Hausberatung auf die vertragstypischen vorhersehbaren Schäden.

Im Falle leicht fahrlässiger Verletzungen solcher Vertragspflichten, die weder von Absatz (1) noch von Absatz (2) erfasst werden (sogenannte unwesentliche Vertragspflichten), haftet Hausberatung gegenüber Verbrauchern begrenzt auf die vertragstypischen vorhersehbaren Schäden.

Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

14. Informationspflicht nach VSBG

Die Hausberatung ist nicht verpflichtet und nicht bereit, im Fall einer sich aus einem Vertragsverhältnis zwischen der Hausberatung und einem Verbraucher ergebenden oder sich darauf beziehenden Streitigkeit vor Klageerhebung ein Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nach den Bestimmungen des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes (VSBG) durchzuführen.

15. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Für die Rechtsbeziehung zwischen dem Auftraggeber und Hausberatung, wie auch für diese AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen), gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Itzehoe ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten, soweit der Interessent Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

16. Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dieses gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam ist, ein anderer Teil aber wirksam. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll zwischen den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und im Übrigen den vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen